Glossar und Erläuterungen

Geselligkeit

Die Geselligkeit gibt Aufschluss darüber, wie die Stauden zu verwenden sind, damit sie gut zur Geltung kommen. Werden sie einzeln, in kleinen Gruppen oder flächig gepflanzt.
 

I möglichst einzeln oder in kleinen Tuffs von 1-3 Stück
II in kleinen Trupps von 3-10 Pflanzen
III in größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen
IV in großen Stückzahlen und meist flächig
V vorwiegend großflächig pflanzen

übernommen aus dem Foerster Stauden Kompendium


Lebensbereiche

Die Lebensbereiche der Stauden wurden von Richard Hansen und Friedrich Stahl eingeführt und seither weiterentwickelt.
Sie dienen zur Orientierung wie die Stauden am besten verwendet werden bzw. welche Standort-Ansprüche sie haben.
 
G Gehölz
GR Gehölzrand
Fr Freifläche
St Steinanlagen
A Alpinum
B Beet
WR Wasserrand
W Wasser

Bodenfeuchtigkeit
1 trocken
2 frisch
3 feucht
4 feucht bis nass, zeitweise überflutet bzw. abtrocknend
5 nass bis hin zu flachem Wasser, Triebe und Blätter über Wasser
6 Schwimmblattpflanzen
7 submers (unter Wasser) wachsende Pflanzen
8 freischwimmende Pflanzen
 
Die Bodenfeuchte gilt das ganze Jahr über. Pflanzen, die bevorzugt "trocken" stehen, mögen das auch im Winter - ein durchlässiger Boden ist zu empfehlen um Staunässe im Winter zu vermeiden. Jene, die es "feucht" bevorzugen, mögen das auch im Winter und bedürfen in trockenen Wintern unter Umständen gelegentliches Gießen.


Substrat

Wasserpflanzensubstrat
Unsere Wasserpflanzen und Sumpfpflanzen ziehen wir vorwiegend im Wasserpflanzensubstrat. Das ist ein Lehm-Sand-Gemisch mit sehr geringem Humusanteil. Es ist deshalb schwerer, als man es gewohnt ist, aber optimal für das Einpflanzen im Teich.

Staudensubstrat
Stauden kultivieren wir in unserem Staudensubstrat, das einen hohen Humus-Anteil hat. Ideal für die Pflanzen und zur Verwendung im Garten. Pflanzen im Staudensubstrat dürfen nicht in den Teich gepflanzt werden.
Manche unserer Stauden, wie z.B. Nelkenwurz, Taglilien und Wasserdost könnten am Teichrand gepflanzt werden. Wir kultivieren sie derzeit vorwiegend im Staudensubstrat weil sie im Topf darin besser wachsen. Falls Sie diese trotzdem gern am Teichrand (innerhalb der Kapillarsperre) pflanzen wollen, bitte gut auswaschen vor dem Setzen.

Das richtige Substrat für Pflanzen im Teich
Topfballen mit hohem Humus-Anteil dürfen nicht in den Teich gepflanzt werden. Es entsteht eine Nitritvergiftung, die den Pflanzen schadet. Sie können dabei auch eingehen. Zu erkennen ist ein humoses Substrat an der dunkelbraunen bis schwarzen Farbe. Ist dieses dauernass, beginnt es zu stinken, und die Pflanzenwurzeln verfaulen. Mit einem hellbraunen, lehmigen oder sandigen Substrat passiert dies nicht.
Im Zweifelsfall die Pflanzen vor dem Setzen auswaschen und wurzelnackt ins geeignete Substrat im Teich pflanzen.


Verfügbarkeit
 
lagernd abholbereit in 2 Werktagen, versandbereit in 2 Werktagen, wobei Pflanzen nur Montag und Dienstag versendet werden
lagernd, kein Versand möglich abholbereit in 2 Werktagen. Aufgrund der Größe des Artikels ist kein Versand möglich
kurzfristig lieferbar derzeit nicht lagernd, aber in 2-4 Wochen nach Bestellung lieferbar/abholbereit
außerhalb der Saison die Pflanzen sind nur in einer bestimmten Zeit lieferbar. z.B. Lotos-Rhizome nur im April und Mai; andere Pflanzen haben eine kürzere Vegetationsperiode und sind erst ca. ab Mai lieferbar
derzeit nicht lagernd im Moment nicht lieferbar, hoffentlich bald wieder!


Winterhärtezonen

So gut wie alle von uns angebotenen Pflanzen sind winterhart.
Bei den wenigen Ausnahmen steht deutlich dabei, dass sie Winterschutz benötigen, bzw. in eine bestimmte Wassertiefe gepflanzt werden müssen.

Bei den angegebenen Winterhärtezonen handelt es sich um jährliche Minimum-Temperaturen, die die Pflanzen in der Regel vertragen.
 
Zone ° Celsius
1 unter - 45,5
2 -45,5 bis -40,1
3 -40,0 bis -34,5
4 -34,4 bis -28,9
5 -28,8 bis -23,4
6 -23,3 bis -17,8
7 -17,7 bis -12,3
8 -12,2 bis -6,7
9 -6,6 bis -1,2
10 -1,1 bis 4,4
11 4,5 bis 10,0
12 10,1 bis 15,6